• 10% auf Grillen & Braten! Mit dem Code ...
  • Gutscheincode: GrillFisch10
Angebote in:
Angebote noch:

10% Rabatt auf unsere Kategorie Grillen & Braten! Gutscheincode: GrillFisch10

Fischfrikadellen: Perfekt für Burger oder als Snack

Fischfrikadellen gibt es nicht nur auf dem Hamburger Fischmarkt – aus frischen Zutaten lassen sie sich im Handumdrehen ganz einfach selbst zaubern. Dann begeistern die Fischfrikadellen nicht nur mit einem Aromaspiel, das ganz Ihren eigenen Geschmacksvorlieben entspricht, sondern sind zudem noch überraschend preiswert in der Herstellung. Zusätzlicher Pluspunkt: Bei diesen Fischfrikadellen wissen Sie, dass ausschließlich die besten Zutaten verarbeitet wurden.

Zutaten für 4 Personen: 

100 g Paniermehl
850 g Seelachsfilet
1 TL getrockneter Majoran
1 große Zwiebel
1 großes Ei
4 EL Öl
130 ml Wasser
Zitronensaft
Salz und Pfeffer 

Zubereitung

1. Schritt

Für die Fischfrikadellen geben Sie zuerst das Paniermehl zusammen mit dem Wasser in eine Schüssel und vermengen Sie beides gut miteinander. Bei Bedarf können Sie die Menge an Wasser oder Paniermehl erhöhen. Das Paniermehl soll im Wasser zu quellen beginnen, lassen Sie selbiges also mehrere Minuten darin ziehen. In der Zwischenzeit schneiden Sie das Seelachsfilet in kleine Stücke und zerkleinern diese anschließend grob in der Küchenmaschine.

2. Schritt

Schälen Sie die Zwiebel und hacken Sie sie in feine Stückchen. Geben Sie diese anschließend zusammen mit dem getrockneten Majoran und dem Ei zum zerkleinerten Fisch. Vermengen Sie das Ganze daraufhin gut mit dem aufgequollenen Paniermehl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft und formen Sie aus der Masse Fischfrikadellen in gewünschter Größe.

3. Schritt

Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und braten Sie darin die Fischfrikadellen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. fünf Minuten lang goldbraun an. Danach heiß servieren oder kalt als Snack genießen. 

Tipps & Tricks

Anstelle von Paniermehl können Sie für das Frischfrikadellen-Rezept auch ein bis zwei alte Brötchen verwenden, die Sie in Stücke schneiden und in Wasser einweichen. Selbstverständlich können Sie die Fischfrikadellen gern nach eigenem Gusto mit weiteren Zutaten verfeinern: Rosmarin oder Oregano bringen eine mediterrane Note ins Spiel, Tomatenmark wiederum lässt fruchtige Geschmacksnoten entstehen. Servieren Sie die Fischfrikadellen ganz klassisch mit Kartoffelsalat und lassen Sie sich diesen Klassiker mit etwas Ketchup schmecken. Alternativ geben die selbstgemachten Fischfrikadellen eine herrliche Basis für einen saftigen Burger ab – einfach mit Salatblatt, Gurken, Tomaten und Soße zwischen zwei Brötchenhälften servieren. Exotisch werden die Fischfrikadellen dagegen an einer Mango-Curry-Soße oder als deftige Beilage zu einem Salat mit Kichererbsen, Tomaten, Granatapfel und frischer Minze.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Ausgezeichnet.org